Leitung

Einen Spatzenchor hatte mein Vater schon. Über die Jahre sang ich mich durch seinen Finkenchor, die Klosterlerchen, den Jugendchor und war schließlich in der Kantorei. Darüber hinaus nahm ich an Musikwochen und Chorwochenenden teil.

2004 absolvierte ich an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern die Ausbildung für den Chorleiterschein (D). Nach einer Fortbildung für Kinderchor im Febraur 2005 gündete ich zwei Monate später den Kinderchor Dörnigheim. Den Chor leite ich pro bono.

Mir ist wichtig, das Kinder Räume haben, in denen sie ihr kreatives Potenzial ohne Leistungsdruck, dafür mit viel Spaß und Zutrauen entdecken, leben und entwickeln können. Ich freue mich, mit meiner Chorarbeit Kindern solche Räume in Musik und Theater eröffnen zu können.

In Fortbildungen erweitere ich meinen Horizont, darunter Singen mit traumatisierten Kindern (mit Bettina Stark, 2016) und Workshop für Kinder- und gleichstimmigen Jugendchor (mit Yoshihisa Matthias Kinoshita, 2020).“