Träume leben statt das Leben zu träumen

Wissen

Aufgrund der erfahrenen Höhen und Tiefen in meinem Leben als Führungskraft, Künstlerin, Ehefrau und Mutter von fünf Kindern weiß ich um das, was Menschen fehlt und wo sie dies finden.

Spüren

In komplexeste Situationen und Sachverhalte denke und fühle ich mich umgehend hinein und entwickle machbare Lösungsvorschläge, das Ganze samt aller Protagonisten im Prozessblick behaltend.

Können

Schon immer habe ich Menschen gerne auf ihrem Weg in ihr Haben und Sein, in ihr Leuchten begleitet. Auch als ich noch gar nicht wusste, dass ich das bzw. was ich da mache. Als Mentorin habe ich mit Führungskräften in Beruf und Familie sowie ihren Kindern zu tun.

Erfahrung

Seit 2005 singe ich jede Woche mit Kindern, für die ich auch generationenübergreifendes Musiktheater schreibe (www.kichormaintal.de).

2007 begann ich durch künstlerisches Tun (www.ulrikestreckplath.de, www.kzadlerwerke.de) eher unfreiwillig mit der Entwicklung der hier vorgestellten Herangehensweisen zum Ganzwerden. Seit 2017 bin ich als Mentorin tätig.

Zur seelischen Hygiene schreibe ich seit 1990 Texte und Konzepte, mittlerweile hauptsächlich zu den Themen Gesundheit, Nachhaltigkeit und interne Kommunikation (www.meinusp.de).

Bandbreite

Die Arbeit mit Intrasonanz ergänze ich mit Erkenntnissen aus Fort- und Weiterbildungen (seit 2004), darunter Chorleitung, Kinesiologie, Singen mit traumatisierten Kindern, interreligiöse Mystik und spirituelle Konzepte indigener Kulturen.

Ich stamme aus einer Kirchenmusikerfamilie und bin mit einem evangelischen Pfarrer verheiratet.

Weitere Informationen zu meiner Vita:
1965 geboren in Uetersen/Schleswig-Holstein
1987-90 Studium Kommunikations-Design am IN.D Institue of Design Hamburg
1990-97 Führungskraft in Werbeagenturen
seit 1997 freiberufliche Texterin/Konzeptionerin
seit 2007 bildende Künstlerin, Autorin, Musikern, Seelenforscherin
seit 2017 Mentorin für innere Arbeit mit Intrasonanz